Rezepte

In Whisky gesmokte Ochsenbäckchen (vom Angus)

In Whisky gesmokte Ochsenbäckchen
mit Kartoffel-Sellerie-Stampf, karamellisierten Karotten, Sellerie Stroh und Honigtomaten
Ochsenbäckchen, also der Kaumuskel des Rindes haben einen kräftigen Geschmack, kommen momentan wieder öfter auf den Teller und wir sind froh, das Comeback mit Euch teilen zu können.
Das tiefrote Fleisch, mit seiner zarten Marmorierung, wird beim Schmoren zu einem richtigen Geschmackserlebnis.

zum Rezept »

geschmorte Angus Ochsenbäckchen

Geschmorte Angus Ochsenbäckchen in Portweinsauce, dazu cremiges Champignonrisotto
Die Bäckchen vom Rind liegen oberhalb des Unterkiefers. Die hohen Kollagen und Bindegewebsanteile sollten daher lange geschmort werden. Bäckchen kommen langsam wieder in Mode und sind ein echter Leckerbissen.

zum Rezept »

Beef Ribs

Black Angus Beef Ribs (Short Ribs) mit Parmesangemüse
Die Querrippe-Short Ribs ist das vordere Teil der Rippen des Rindes. Unterhalb vom Rinderhals und der Hochrippe. Das mäßig durchwachsene Fleisch wurde normalerweise für Schmorgerichte, Gulasch oder Kochfleisch und Suppen verwendet. Längst ist aber auch bekannt, dass man diese Köstlichkeit auch auf dem Smoker zubereiten kann.

zum Rezept »
Spargel mit Speck und Champignons

Lammlachs

Lammlachs ist ein besonders zartes Fleisch, das meist im Ganzen zubereitet wird.
Unser Rezepttipp:
Rosa gebratener Lammrücken auf cremiger Peperonata, mit Kartoffelflan von der Planke, grünem Spargel im Speckmantel und Champignons

zum Rezept »
Hirschragout-Serviettenknödel-Birkenpilze

Hirschgulasch

Bei Hirschfleisch tropft bei manchen Wild-Fans der Zahn. Ob als Ragout, geschmortes, kurzgebraten vom Grill oder Pfanne. In den letzten Jahrhunderten bezeichnete man den Hirsch als das Fleisch der Reichen.
Hirsche erzielen ein Gewicht von bis zu 300 kg. Die Eigenschaften des Fleisches sind seine Zartheit, die dunkelrote Farbe, es ist sehr fettarm, eiweißreich und hat einen hohen Anteil an B-Vitaminen, Eisen, Zink und Selen.

zum Rezept »
Hirschgulasch

geschmorte Hirschkalbsnuss

Eine im Römertopf geschmorte Hirschkalbsnuss, (auf Bergwiesenheu) mit Steinpilz Risotto.

Heu im Braten, die spinnen doch!? In meiner Lehrzeit vor 30 Jahren machten wir schon Heubraten vom Rind oder Lamm. Ich liebe den leicht herben Kräutergeschmack. Achtet aber darauf, dass Ihr gutes Heu bekommt und probiert es aus…. Ihr werdet es lieben…….

zum Rezept »

Rehrücken

in Butter gebraten, auf Rotkohl Mus, mit Kartoffel – Pilzroulade und leichter Blaubeersauce.
Der Fettanteil des Wildfleisches ist meist sehr gering, zudem hat es viele Vitamine, Zink und Eisen.
Es ist zart, mager und sehr fein fasrig.

zum Rezept »

Kalbsvögerl

Kalbsvögerl sind in Süddeutschland kleine Rouladen.
Der schwäbische Teil Deutschlands liebt, diese Art der Zubereitung mit einer leckeren Füllung.

zum Rezept »
Tomahawk-Steak-zubereitet

Dry Aged Black Angus Tomahawk

Das Tomahawk-Steak hat schon eine imposante Größe und ist einer der schwersten Cuts vom Rind.
Das imposante Stück wird aus der Hochrippe, besser gesagt aus dem vorderem Rücken geschnitten,
der Knochen sorgt hier noch für einen intensiveren Geschmack und wird Ihre Gäste vor Ehrfurcht
erblassen lassen.

zum Rezept »